Back

Ein Tag im Bergell

Das Bergell an einem Tag entdecken 

 

Für die Familie 

  • Schmugglerweg
  • Hofkäserei Pungell
  • Castelmur

Vom Parkplatz Orden in Maloja dem Schmugglerpfad zum Bitabergh-See folgen. Auf der Suche nach dem verborgenen Schatz taucht man dank 17 Lehrstationen in die Welt des Schmuggels zu Beginn des 19. Jahrhunderts ein. Nach einem kurzen stärkenden Imbiss am malerischen Bitabergh-See geht es über Cavloc oder auf dem gleichen Weg zurück nach Maloja.

Am Nachmittag, nach einem leckeren Lunchpaket oder einem Mittagessen in einem der Talrestaurants, Besuch  den Bauernhof Pungell. Kühe, Ziegen, Hühner und natürlich die Familie Predoni begrüssen euch in der Käserei, wo ihr mit Hilfe des Käsers mit euren eigenen Händen einen köstlichen Käse zubereiten könnt. Um den Tag mit ein wenig Geschichte zu beenden, fährt man nach Coltura, wo der Wächter des Castelmur-Palastes die Türen des Schlosses öffnet und über das Leben der Kastellane in vergangenen Zeiten erzählt.

 


Kunst und Kultur

  • Segantini Weg
  • Pretorio
  • Museo Ciäsa Granda
  • Palazzo Castelmur
  • Soglio

Der Tag beginnt in Maloja auf den Spuren von Segantini, 12 Informationstafeln führen Sie in das Leben und Werk des Künstlers ein. Nach dem Spaziergang in Maloja besucht man das Pretorio von Vicosoprano, den alten Sitz des Rathauses, wo die alte Folterinstrumente noch zu sehen sind, die zur Erpressung von Geständnissen in der Zeit der Hexen verwendet wurden. Mittagessen in einem der Restaurants im Tal, bevor das Besuch des ethnographisches Museum des Bergells, die Ciäsa Granda. In dem alten Haus aus dem 17 Jahrhundert können Sie verschiedene Werke der Künstler der Familie Giacometti bewundern. Dann geht es zu Fuss weiter zum Palazzo Castelmur, wo ein brandneuer Audioguide über die Geschichte des Tals erzählt. Es gibt keinen besseren Weg, den Tag zu beenden als mit einem Aperitif im historischen Dorf Soglio, einem Dorf, das viele Künstler im Laufe der Jahre inspiriert hat.


Von Castasegna nach Maloja

  • Kastanienwald
  • Soglio
  • Albigna
  • Torre Bel Vedere

Mit den ersten Sonnenstrahlen betritt man das grössten kultivierten Kastanienhains in Europa. Der Lehrpfad mit 16 Stationen führt der Gast in einige Besonderheiten der Flora und Fauna des Gebietes, der Kastaniensorten und deren Anbau ein. Von Castasegna geht es weiter nach Soglio. Das malerische Dorf wurde 2015 zum schönsten Dorf der Schweiz gekürt und gewann den Wakker-Preis. Am Nachmittag Ausflug ins Hochgebirge. Mit der Seilbahn fährt man von Pranzaira hinauf zum Albigna-Stausee und dann wandert man auf einem einfachen Bergweg zur Berghütte, wo Sie sich mit einem kalten Getränk erfrischen und ein gutes Stück Kuchen genießen können. Zurück im Tal geht es nach Maloja, wo man vom Belvedere-Turm einen Panoramablick auf das Bergell hat.

Bergell - einfach authentisch

Turm Belvedere – Maloja

Mitten im Gletschertopf-Reservat steht ein Stück Tourismusgeschichte

Palazzo Castelmur – Stampa Coltura

Faszinierender Architekturmix aus mehreren Jahrhunderten

Segantini Atelier – Maloja

Giovanni Segantini: «Der Maler des Lichts»

Bergell Newsletter

Aktuelle Angebote, exklusive Tipps und vieles mehr!

Anmelden

Mit Ihrem Besuch auf www.bregaglia.ch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern.