Back

Der Schmugglerweg "Capel" in Maloja

 in wunderbarer Landschaft die Welt der Schmuggler entdecken

Das Thema Schmuggeln bietet sich im Gebiet von Maloja bis zum angrenzenden italienische Val Malenco besonders an, gibt es doch einen konkreten historischen Bezug zur Region. Von Beginn des 19. Jahrhunderts bis weit in das 20. Jahrhundert hinein stellte das Schmuggeln eine wichtige Erwerbsquelle für die Bevölkerung dar. Speziell im Bergell und im Engadin. Geschmuggelt wurde eine breite Palette von Waren, vor allem Lebens- und Genussmittel, die es erlaubten, gute Geschäfte zu machen und das Leben in den früher sehr kargen Bergtälern angenehmer zu gestalten.

Der "Percorso dei Contrabbandieri - Capel, Maloja", erstreckt sich über eine ca. 1 ½ stündige Wanderung von Maloja Richtung Süden. Durch einen Lärchenwald gelangt man an den Lägh da Bitabergh, wo der Schmugglerpfad endet und der hübsche Bergsee zum Rasten und Verweilen einlädt. Auf dem Weg geben 17 Posten Einblicke in das Leben und die Abenteuer der Schmuggler. Auf der Suche nach dem verborgenen Schmugglergut lernt man aber auch, sich in der Natur zu orientieren oder Erste Hilfe-Rezepte aus der freien Natur.

Weitere Informationen: Outdooractive.com

Karte Schmugglerweg


Bergell Newsletter

Aktuelle Angebote, exklusive Tipps und vieles mehr!

Anmelden

Mit Ihrem Besuch auf www.bregaglia.ch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern.