Back

Skitouren

Das Bergell ist ein attraktives und abwechslungsreiches Skitourengebiet. Abseits vom Skizirkus warten viele unberührte Gipfel rund um Maloja, im Fornotal, Richtung Avers oder Bivio aufs Begangen- und Befahrenwerden. Dazwischen liegen spannende Touren: Egal ob für einen Nachmittag oder gleich mehrere Tage, für jeden und jede Schneebegeisterte findet sich etwas. Insbesondere erprobte Skitourengänger*innen kommen ganz auf Ihre Kosten!

Die Fornohütte ist ein idealer Ausgangspunkt für alle, die mehrere Tage unterwegs sein möchten. Ab der letzten Februarwoche bis Anfangs Mai ist sie jeweils bewartet, davor und danach steht allen Besucher*innen ein Winterraum zur Verfügung. Jede Übernachtung erfordert eine Reservation per Telefon oder Mail, +41 81 824 31 82 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Auf der Hüttenwebsite finden sich viele Beschreibungen mit Kartenmaterial, die die Hüttenwarte Alena und Beat Kühnis zusammengestellt haben. 

Die Albignahütte ist im Winter geschlossen, bietet aber einen geräumigen Winterraum für bis zu 14 Personen. Der Schlafraum ist mit Duvets ausgestattet; in der Wohnküche kann mit einem Holzherd gekocht und geheizt werden. Auch hier empfiehlt sich eine vorgängige Anfrage bei den Hüttenwarten (+41 79 327 94 40 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Auf der Website gibt es eine kleine Liste mit lohnenden Touren, häufig in Kombination mit dem Fornotal. 

Ohne Übernachtung können wunderschöne, aber auch anspruchsvolle Gipfeltouren direkt ab Maloja unternommen werden, beispielsweise auf den Piz Lunghin oder auf den Piz de la Margna. Wer es nicht bis auf dessen Gipfel wagt, kann auch auf einer gemütlicheren Tour das Val Fedoz entdecken; dieses trennt das Bergell vom Oberengadin.

Ab Casaccia kann bei guten Schneebedingungen – also meist erst im Frühjahr – via Val Maroz und Septimerpass das Dorf Bivio am Julierpass erreicht werden. Diese Tour lässt sich beliebigt verlängern. In einer Zweitagestour führt ab Bivio auf den Lunghinpass (und Piz). Die rasante und steile Abfahrt nach Maloja mit wunderschönem Blick aufs gesamte Oberengadin belohnt für alle Aufstiegsstrapazen und führt zurück ins Bergell. Wer nur einen Tag Zeit hat, kann auch ab Bivio starten und den Weg direkt nach Maloja oder nach Casaccia wählen. Bei beiden Routen kommen die Skitourengänger*innen in den Genuss «geschenkter» Abfahrts-Höhenmeter, weil uns ab Bivio zwei Schlepplifte ca. 800 Aufstiegs-Höhenmeter abnehmen.

Gesperrt ist seit dem Bergsturz am Piz Cengalo das gesamte Val Bondasca. Die Sciorahütte ist geschlossen. In der Capanna Sasc Furä steht für Notfälle ein kleiner Winterraum für 4 Personen zur Verfügung.

Bei jeder Skitour ist eine funktionelle und wintertaugliche Ausrüstung, eine sorgfältige Vorbereitung und vor allem das Studieren des tagesaktuellen Lawinenbulletins und der Richtlinien zu den Wildruhezonen zwingend.

Lawinenbulletin des SLF
Wildruhezonen der Schweiz
Mehr Tipps und Touren gibt es auf der Skitourenkarte der Schweiz.

Unsere Empfehlungen

Dorfführung Maloja

Dorfführung Maloja

Geführte Wanderungen - Frühling und Sommer 2020

Geführte Wanderungen - Frühling und Sommer 2020

Villa Garbald

Villa Garbald

Newsletter abonnieren

Angebote, Tipps und vieles mehr!

Mit Ihrem Besuch auf www.bregaglia.ch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern.