Back

Sentiero panoramico

Einer der schönsten Wanderwege im Kanton Graubünden

 

«Via Panoramica» oder «Sentiero Panoramico» – egal. Der Weg führt durch üppige und wildromantische Natur auf der Sonnenseite des Bergells von Casaccia nach Soglio. Dabei eröffnen sich immer wieder spektakuläre Ausblicke auf die schroffen Dreitausender, die das Bergell von Italien trennen. Er ist im Prinzip einfach zu gehen; die Höhenunterschiede von 414 m aufwärts und 770 m abwärts sollte man jedoch nicht unterschätzen.

Von Casaccia führt der breite Wirtschaftsweg auf der rechten Talseite nach Westen, über die Brücke der Maira und über ebene Wiesen bis zum kleinen See von Löbbia. Nach dem See folgt man der rotweissen Markierung und leicht bergab erreicht man Barga, danach durch Nadel- und Birkenwälder Roticcio. Nun beginnt der Bergwanderweg. Nach einem ersten stürmischen Treffen mit dem Bach Aua da Mulina steigt der Weg kurz an, zuerst über kleine steile Wiesen, dann ebenaus weiter durch Tannenwälder. Über Vicosoprano öffnet sich eine Aussichtsterrasse, bevor dichte, schattige Wälder zur Alp Durbegia geleiten – einer im Sommer bewarteten kleinen Beiz, die Kaffee und Kuchen, frische Getränke und Speisen serviert. Nun ist etwas mehr als die Hälfte des Weges geschafft!

panoramico

Weiter geht es gut ausgeruht über zahlreiche Tobel und kleine Brücken, etwa beim Fopeta-Bachlauf ist mit 1460m die höchste Stelle der Wanderung erreicht und es geht bergab. Ein schmaler Weg führt dann über Wiesen und durch Wälder nach Pravis und zu den Ställen von Parlongh. Bis kurz vor Soglio geht der Weg leicht bergauf und bergab, es eröffnet sich eine der tollsten Aussichten ins Bondascatal, auf die Pizzi Badile, Cengalo und Sciora. Von felsigem Gebiet, das von Gletschern geschliffen wurde, gelangt man überraschend auf die grünen Wiesen von Soglio.

Für diese Wanderung braucht man ca. fünf Stunden. Länge: 14.2 km, Schwierigkeit: T2 Bergwandern (feste Schuhe, etwas Trittsicherheit), Kondition: mittel.

Kürzungsmöglichkeiten: Statt ab Casaccia ab Vicosoprano (-1.5 Stunden) oder Vicosoprano Nasciarina (-1 Stunde).

Verlängerungsmöglichkeiten: Ab Maloja (+45 min) oder weiter nach Castasegna (+ 45 min) oder sogar weiter auf der italienischen Seite bis Savogno (+ 2 Stunden) und Chiavenna (1 Stunden). Auf dieser Strecke teilweise Schwierigkeit T3.

 

Weitere Infos, Karte und Höhenprofil

Unsere Empfehlungen

Dorfführung Maloja

Dorfführung Maloja

Kastanienfestival 2020

Kastanienfestival 2020

Sentiero panoramico

Sentiero panoramico

Newsletter abonnieren

Angebote, Tipps und vieles mehr!

Mit Ihrem Besuch auf www.bregaglia.ch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern.