Back

Biennale Bregaglia

7.6. – 27.9.2020

Back

Pretorio und Rundturm in Vicosoprano

Auf den Spuren der Hexen

Back

Infopoint: Die Bergeller – I Bargaiot

Infopoint Bargaiot

In einem alten Kellergewölbe der Casa Stampa, neben dem Talmuseum Ciäsa Granda, entstand eine Darstellung wichtiger Persönlichkeiten aus dem Bergell. Hier werden Biografien erzählt, wir beginnen mit sieben Filmen und es sollen von Jahr zu Jahr mehr werden. Es sind Geschichten von Persönlichkeiten aus Kunst, Architektur, Wirtschaft, Handwerk, Recht, Landwirtschaft, Politik, Bildung, Verwaltung, Sport und aus dem Alpinismus, von Lebenden und bereits Verstorbenen.

Es sind Geschichten von Menschen aus dem Tal, die im Tal leben und arbeiten, die hier Auskommen finden, kreativ und unternehmerisch handeln und wirken. Es sind Geschichten von Auswanderern und Einwanderern, von jenen, die das Tal verlassen und ihren Weg in der Welt suchen und Geschichten von Menschen, die in das Tal kommen.

Geöffnet täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr.
Infos unter
www.bergeller-bargaiot.ch

Back

La Streccia

Die Verbindung zu Soglio bewegte Ugo und Elena Giacometti dazu, zwei historische Gebäude zu erwerben (die seit vielen Generationen im Besitz von Elenas Familie waren) und ein drittes Gebäude zu mieten, um sie zum Teil für das Publikum zugänglich zu machen. Ziel ist nicht, ein richtiges Museum zu gründen, sondern ab und zu die Türen ihres Hauses zu öffnen und damit den Menschen die Möglichkeit zu geben, mit eigenen Augen zu sehen, wie man in Soglio bis Anfang des letzten Jahrhundert lebte. Damit kann man die Identität des Ortes besser verstehen.

Hauptziele
- Erhaltung und Pflege der Gebäude
- Gebäudezugang für die Öffentlichkeit und Führungen
- Ausstattung, Ausstellungen und Veranstaltungen
- Mögliche Teilung und Miete der Räume
- Wertschätzung und Nachhaltige Entwicklung des Dorfes


Öffnungszeiten und Zugang zu den Gebäuden
Der Zugang zu den Gebäuden ist hauptsächlich durch kostenpflichtige Führungen oder gelegentliche, mit Schildern gekennzeichnete Öffnungen möglich.

Aktuelle Ausstellung
«Soglio um 1911», zeitgenössische Fotos von A. Stumpf. Vom 10.4. bis 20.06.2020. Die Räume sind während der Ausstellung frei zugänglich.

Ort La Streccia, Gassa d’la Streccia 11, 7610 Soglio
Preis Führung 10.-/Erwachsene, 5.- /Kinder, bzw. freie Spende (bei gelegentliche Öffnungen)
Informationen Ugo und Elena Giacometti, Via principale 10, 7603 Vicosoprano Tel. +41 79 489 96 98, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.lastreccia.ch



Es wird gebeten sich vorsichtig und respektvoll in den historischen Gebäuden zu verhalten.
Versicherung ist Sache der Besucher. Die Eigentümer lehnen jegliche Haftung ab.

Back

Da ün Giacometti e l'altar

Eine Ausstellung des Espace des inventions von Lausanne und des Centro Giacometti

Wenn man Giacometti sagt, kommt einem sofort der Name Alberto in den Sinn. Zwar trifft es zu, dass dieser Künstler weltweiten Ruhm erworben hat, doch brachte die Familie Giacometti weitere grosse Künstler  hervor: zuallererst Giovanni, Albertos Vater, der zu seiner Zeit ein anerkannter Maler war, dann Diego, Bruder und treuer Assistent von Alberto, mit der Produktion eigener, heute sehr gesuchten Möbeln. Dann gibt es auch Bruno, der jüngste Bruder von Alberto und Diego, Architekt und Erbauer von zahlreichen Bauten in der Schweiz und im Ausland, und schliesslich Augusto, Vetter zweiten Grades von Giovanni, Maler der Farbe mit bedeutenden Glasfenstern.

Diese fünf Giacometti: Giovanni, Augusto, Alberto, Diego und Bruno bilden also eine eigentliche Dynastie von kreativen Persönlichkeiten, die vom kleinen Bergeller Dorf Stampa stammt,  ein wildes und felsiges Bergland in Graubünden, am Übergang vom lateinischen Süden und dem germanischen Norden. Alle fünf hatten die Neugier, auf Reisen zu gehen, um die weite Welt zu entdecken, alle fünf behielten aber enge Beziehungen zu ihrem Heimattal.

Die Ausstellung bietet also einen Ausflug im Bergell an, entlang der Wege der fünf Künstler, auf einer Entdeckung ihrer bedeutendsten Werke, “da ün Giacometti e l’altar”, von einem Giacometti zum nächsten. Entlang des Weges finden Sie rund 20 interaktive Posten, ihre Reise führt Sie durch ein Jahrhundert Geschichte der Giacometti-Kunst.

Eine speziell für Kinder ab 5 Jahren und Jugendliche konzipierte Ausstellung, ideal für Schulausflüge.

Offen: Freitag 10.04. von 14.00 bis 16.00 Uhr und Samstag 11.04.20, von 9.30 bis 11.30

Besuch auf Voranmeldung Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Tel.  0041 81 834 01 40
Tarife öffentliche Schulen: 3 CHF / EUR pro Schüler (Begleiter gratis), andere Gruppen (min. 8 Pers.): 5 CHF / EUR pro Person
Voller Preis 7 CHF / EUR pro Person
Mehr Informationen www.centrogiacometti.ch

 

 

Back

Arte Roticcio

Ausstellung von Gemälden und Skulpturen von Martin Ruch und anderen Künstlern und Künstlerinnen.

Ort Keller der Villa Bregazzi (Casa 207) in Roticcio
Öffnungszeiten auf Anfrage
Informationen Dora Lardelli, Tel. +41 79 371 35 94

Back

Ausstellung der Werke von Vitale Ganzoni

Vitale Ganzoni (1915 – 1990). Der in Promontongo im Bergell geborene Künstler beschäftigte sich, neben seinem Beruf als Volksschullehrer zeitlebens mit der Malerei und der Holzskulptur.

Öffnungszeiten nur auf Anfrage, Ursina Negrini, Tel. +41 81 824 33 27
Ort Casa al Larasc, Maloja
Informationen www.vitale-ganzoni.ch, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Back

Die Chiesa Bianca in Maloja

Die Chiesa Bianca wurde vom belgischen Graf Camille de Renesse nach Plänen des Architekten Jules Rauh erbaut. Der Bau begann am 16. Juni 1882 und am 16. September des gleichen Jahres war die Kirche fertiggestellt, die dem Heiligen Gaudenz gewidmet war.

Sie steht im Ortsteil Cresta und gehört zu den Ensemble von Maloja Palace, Schweizerhaus und Belvedere – allesamt historisierende Bauten, die der Graf sich für sein Alpenressort vorstellte. Bis 1967 war sie die katholische Kirche von Maloja. 1968 weihten die Katholiken ihre neue Kirche an der Kantonsstrasse zwischen Chesa Alpina und Hotel Schweizerhaus ein und «San Gaudenzio» wurde desakriert. Heute finden in der Chiesa Bianca während der Sommersaison Ausstellungen, Konzerte und Feste statt.

Die Chiesa Bianca bleibt während der Wintermonate geschlossen

Informationen www.segantini.com/chiesa-bianca, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Back

Giacometti – das Atelier in Stampa

Der kleine Stall im Kern von Stampa wurde 1906 auf Initiative von Giovanni Giacometti in ein Atelier umgewandelt. In diesem Raum haben Giovannis Kinder und seine Frau Annetta oft Modell für den Maler gestanden. Nach Giovannis Tod im Jahre 1933 nutzte sein mittlerweile berühmter Sohn Alberto das Atelier. Während der Sommermonate besuchte er regelmässig seine Mutter. Noch heute sind im Zimmer die Spuren von den beiden Künstlern zu sehen.

Führungen von Juni bis Oktober, bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Museo Ciäsa Granda auf. +41 (0)81 822 17 16, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren

Angebote, Tipps und vieles mehr!

Mit Ihrem Besuch auf www.bregaglia.ch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern.