Back

FREMD das fremde | cahn castelmur

Miriam Cahn stellt im Palazzo Castelmur aus

 

Miriam Cahn gehört seit den siebziger Jahren zu den meist beachteten Kunst-Persönlichkeiten der Schweiz und wird heute als eine der weltweit bedeutendsten Künstlerinnen angesehen. Zu Graubünden hat die Baslerin eine besondere Beziehung: Seit rund zehn Jahren lebt Miriam Cahn in Stampa, wo sie sich ein Atelierhaus bauen liess. Im kommenden Sommer realisiert sie nun im geschichtsträchtigen Palazzo Castelmur eine auf diesen Ort bezogene Ausstellung, begleitet von einer Reihe hochkarätig besetzter Podiumsgespräche und einer zweisprachigen Publikation: FREMD das fremde. 

Zum einen räumt Miriam Cahn dabei elf Räume des Palazzos leer und setzt mit ihren Bildern bewusst und punktuell neue Akzente. Ihre räumliche Intervention setzt die Künstlerin in eine vielschichtig und durch die aktuelle Zeit erlebbare Beziehung zum inhaltlichen Leitmotiv der Dauerausstellung zu den vielen Bündner Zuckerbäckern, die während Jahrhunderten in europäische Metropolen emigrierten, um dort ihr Glück zu suchen. Einige wenige waren dabei erfolgreich und gelangten zu Reichtum, für die meisten jedoch endete das Abenteuer desillusioniert in Armut - wie heute. Castelmur wird 2021 durch das Kunstprojekt von Miriam Cahn gleichsam als ein Ort von Offenheit und Diskussion aktiviert.

www.fremddasfremde.eu


Öffnungszeiten            01. Juni - 20. Oktober 2021       14 – 17 Uhr. Montags geschlossen.
                                    15. Juli – 31. August 2021          11 – 17 Uhr. Montags geschlossen.
Eintritt Ausstellung     CHF 8.-,
Podiumsgespräche      CHF 5.-

Ausstellung Plan 


Podiumsgespräche

 

 

Auskünfte und Kontakte  www.palazzo-castelmur.ch, tel. +41 (0)81 822 15 54, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

icona mappa green Coltura 203, Stampa

 

Immagini ©Achim Reichert, ACHI.ME

Bergell - einfach authentisch

Turm Belvedere – Maloja

Mitten im Gletschertopf-Reservat steht ein Stück Tourismusgeschichte

Palazzo Castelmur – Stampa Coltura

Faszinierender Architekturmix aus mehreren Jahrhunderten

Segantini Atelier – Maloja

Giovanni Segantini: «Der Maler des Lichts»

Bergell Newsletter

Aktuelle Angebote, exklusive Tipps und vieles mehr!

Anmelden

Mit Ihrem Besuch auf www.bregaglia.ch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern.