Back

Museum Ciäsa Granda

 

Vom 1. Juni bis 19. Oktober 2020 (Dienstags geschlossen)

Ciäsa Granda bedeutet im Bergeller Dialekt «grosses Haus» und tatsächlich ist das Museum in einem stattlichen Patrizierhaus aus dem Jahr 1581 untergebracht. An das Originalgebäude wurde ein unterirdisch gelegener Ausstellungsraum gefügt, in dem man zahlreiche Werke der Künstler Giovanni, Alberto und Diego Giacometti sowie Augusto Giacometti und Varlin besichtigen kann.

Das Museum gibt Besuchern und Besucherinnen einen Einblick in das bäuerlichen Leben vergangener Zeiten: wie man Butter und Käse herstellte, wie und wo die Wäsche gewaschen wurde, aber auch, welche Geräte und Werkzeuge für das Schlachten und die Wurstproduktion verwendet wurden. Weiter beherbergt das Museum verschiedene rekonstruierte Werkstätten wie die Weberei, die Speckstein-Schleiferei oder die Schmiede.

Kastanien sind seit jeher ein typisches Produkt des Tals, deshalb gibt es den Nachbau einer Dörrhütte. Natürlich darf auch der Arbeitsplatz des Zuckerbäckers nicht fehlen, ein Beruf, den viele Bergeller Emigrant*innen ausübten. Die Ciäsa Granda beherbergt auch eine bemerkenswerte Mineraliensammlung. Die Beschreibung sechs geologischer Ausflüge verdeutlicht ausserdem die ausserordentlichen petrographischen Eigenheiten des Bergells. Eine Ausstellung zur Flora und Fauna, mit Tieren in ihrer natürlichen Umgebung, fasziniert nicht nur Kinder. Diese ständige Ausstellung wird jeweils durch Wechselausstellungen ergänzt.

Aktuelle Ausstellungen:

Bruno Ritter, «Rückblick auf das graphische Werk eines Meisters».
Diese Ausstellung möchte einen Überblick über die Werke der vergangenen 40 Jahre zu schaffen und die Breite des Könnens darstellen.

Werner Schmidt, «Bergell vis à vis», Alberto Giacometti in memoriam
30 Lithographien mit einem Text von John Berger und Zeichnungen

Öffnungszeiten bis der 31.08 von 11.00 bis 17.00 Uhr; von 01.09 - 19.10.2020 von 14.00 bis 17.00 Uhr 
Dienstag geschlossen

Kosten Erwachsene CHF 8.-, Schüler und Kinder CHF 4.-, Mitglieder der PGI Eintritt frei.

Das Museum befindet sich in Stampa (in der Nähe des Hotels Val d’Arca). Mehr Informatinen auf www.ciaesagranda.ch

Bergell - einfach authentisch

Turm Belvedere – Maloja

Mitten im Gletschertopf-Reservat steht ein Stück Tourismusgeschichte

Palazzo Castelmur – Stampa Coltura

Faszinierender Architekturmix aus mehreren Jahrhunderten

Segantini Atelier – Maloja

Giovanni Segantini: «Der Maler des Lichts»

Bergell Newsletter

Aktuelle Angebote, exklusive Tipps und vieles mehr!

Anmelden

Mit Ihrem Besuch auf www.bregaglia.ch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern.