Back

Erlebnisse

 

Frühling, Sommer und Herbst

180 Kilometer Wanderwege inmitten einer vielfältigen Natur. Steile und bizzare Spitzen für Bergsteiger und Kletterer. Alte Wirtschaftswege und Säumerpfade, die sich bestens fürs Biken eignen. Auf dem Silsersee sind Rudern, Segeln und Windsurfen die Protagonisten. An den Ufern der Flüsse und Seen finden Sie idyllische Ecken, die sowohl zum Angeln wie auch zum Baden einladen. Einen Überblick über die Sommeraktivitäten gibt die Broschüre «Erlebnisse im Bergell», die in allen Tourismusbüros im Tal erhältlich ist.

Wer Ruhe sucht, kann sie nicht nur auf Wanderungen, sondern auch ganz entspannt auf Aussichtsbänkli oder in den Cafés der kleinen Dörfer geniessen. Und die Ruhe öffnet die Augen für Schönheit, egal wohin man blickt: ob in die Gärten und Kastanienhaine, auf die wilden zerklüfteten Berge, die Alpwiesen und Lärchenwälder oder auf die mit Stein gedeckten Paläste, Wohnhäuser und Ställe, die sich wie Schmuckstücke in die Landschaft einpassen. In dieser alten Kulturlandschaft lässt sich dann auch noch die Kunst entdecken: Giacometti, Segantini, Varlin – sie alle liessen sich hier inspirieren und haben ihre Spuren hinterlassen.

Winter

Vor allem in Maloja, das direkt an das Engadin anschliesst, aber auch im unteren Bergell, kann man verschiedene Wintersportarten ausüben. Es gibt beispielsweise Skilifte wie in Maloja-Aela, die als Geheimtipp unter Entschleunigten und Soulridern gelten. Daneben liegt ein vollständig autofreier Ponylift, wo sich Kinder über erste Fortschritte freuen. Zur Pause geht's dann auf die Snowtubing-Anlage. Ein weiterer Lift findet sich in Casaccia, ebenfalls geeignet für Familien.

Für Langläufer*innen beginnt in Maloja das Paradies: Kilometerlange Loipen sind optimale Trainingsgelände für die Vorbereitung auf den Engadin Skimarathon; die komplett flachen Seen eignen sich aber auch optimal für Anfänger*innen, die ihre ersten gleitenden Schritte machen.

Wer lieber auf Kufen unterwegs ist, hat zwei Möglichkeiten: Beim Sportzentrum in Vicosoprano liegt eine Kunsteisbahn, die von November bis Februar geöffnet ist; bei der Mehrzweckhalle in Maloja kann man auf einer Natureisbahn Pirouetten drehen oder ein paar Schüsse aufs Tor wagen. Abends kann in Maloja jeweils auch bei Flutlicht Schlittschuh gelaufen werden (geöffnet von Ende Dezember bis Mitte Februar).

Winterwanderungen zu Fuss oder mit Schneeschuhen sind eine geruhsamere Alternative, das Richtige für alle, die eine in Schnee gebettete, sanfte Natur geniessen wollen. Insbesondere die Route von Maloja über den Silser See ist ein einmaliges Erlebnis!

 

 

Sentiero Segantini

 

Eissportarten

Langlauf

Schneeschuhlaufen

Winterwandern

Alpinski

Newsletter abonnieren

Angebote, Tipps und vieles mehr!

Mit Ihrem Besuch auf www.bregaglia.ch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern.