Back

Der Kastanienwald

Kastanienlehrpfad

Auf den Ebenen von Brentan, oberhalb von Castasegna, strecken riesige Bäume ihre Äste gegen den Himmel und bilden einen der grössten und schönsten Edelkastanienwälder Europas.


Vor ca. 2000 Jahren brachten die Römer die Edelkastanie ins Bergell, wo sie dank des milden Klimas gut gedieh. Heute gibt es im Wald einen Lehrpfad, auf dem den Besuchern mittels Informationstafeln die örtliche Flora und Fauna sowie die Vielfältigkeit der Kastanien und ihr Anbau näher gebracht werden.

Ein Spaziergang in dieser schönen Kastanienselve ist zu jeder Jahreszeit eine einzigartige und faszinierende Erfahrung: Im Frühling stehen die Bäume in Blüte und verströmen ihren süssen Duft, im Sommer spenden die dichten Kastanienkronen kühlen Schatten, im Herbst erfreut uns der Wald mit seinen gelben und rot-orangen Tönen und den zu Boden fallenden Früchten.

Von Oktober bis November werden die Kastanien auf den Wiesen gesammelt und wenn nötig aus ihren stacheligen Hüllen gelöst. Die Grossen gelangen in den Verkauf, die Kleinen werden in den Cascine bis 5 Wochen über einem schwelenden Feuer gedörrt. Dann kommen sie in Säcke, die auf Holzblöcke geschlagen werden, um Schale und Haut zu entfernen. Am Ende werden sie aussortiert und gemahlen oder als kleine, lange haltbare Kastanien verkauft. Erst jetzt breitet man sie auf Gestellen unter den Dächern der Hütten aus. Im unteren Teil der Hütten werden Feuer angezündet, deren Wärme die köstlichen Früchte trocknet. Dieses Trocknungsverfahren wird in einer Modellhütte in Brentan gezeigt.
www.castagneto.ch

Newsletter abonnieren

Angebote, Tipps und vieles mehr!

Mit Ihrem Besuch auf www.bregaglia.ch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern.