Back

ARTipasto culturale Bregagliotto

Ausgabe 2021 vom 02.04-05.04.2021 (Ostern)

 

Mit "ARTipasto culturale" beginnt das Bergell ihre Frühlingssaison.

Im Jahr 2020 gab es unter den sechs Veranstaltungen, die zwischen dem 10.04-13.04.2020 online vorgestellt wurden, die erste Biennale Bregaglia, die von Touristen und Einheimischen sehr geschätzt wurde. Die Filme des Jahres 2020 können weiterhin auf dieser Seite sowie auf unseren Youtube- und Facebook-Seiten angesehen werden.

Die Ausgabe 2021 findet am ersten Aprilwochenende statt, und wenn es die Umstände erlauben, können sich Kunstliebhaber wieder persönlich treffen, um einen Vorgeschmack auf das sommerliche Kulturangebot im Bergell zu bekommen. Das Programm für die Ausgabe 2021 wird in Kürze folgen.

 

Video 2020


Elvezia Michel – auf den Spuren einer Malerin des frühen 20. Jahrhunderts.

Gezeigt wird der Trailer des Films, in dem Gian-Nicola Bass und Dora Lardelli die Künstlerin vorstellen. Es werden Personen interviewt, die Elvezia Michel noch kannten, von ihr gehört haben und in ihrer Umgebung leben. Geboren in einer Konditorenfamilie in Lisieux (Normandie), erhielt Elvezia Michel ihre künstlerische Ausbildung in Mailand, München, Paris und London und liess sich schliesslich im Bergell nieder. Dieser erste Teil des Lebens der sehr talentierten Künstlerin blieb lange Zeit ein Geheimnis, von dem niemand wusste. Es kam erst 1991 ans Licht, als im Dunkel des Dachbodens ihres Hauses in Borgonovo eine grosse Anzahl von Leinwänden und Papierblättern entdeckt wurde. Das Kulturarchiv Oberengadin erhielt das Oeuvre als Geschenk und war für die Restaurierung und die Herausgabe einer Monografie verantwortlich.

Sprachen Film auf Italienisch mit deutschen Untertiteln
Organisiert von Kommission Rimessa Castelmur

 
Vortrag: Maloja zu Segantinis Zeiten

Maloja war um 1900 ein aufregendes Dorf. Davon berichten der Philosoph Friedrich Nietzsche, die Zeitungen Engadin Express & Alpine Post, die langen Gästelisten sowie die dichte Korrespondenz Giovanni Segantinis mit Menschen in aller Welt. Für Segantini war beides attraktiv: die faszinierende Atmosphäre der Belle Epoque wie auch die einsamen Landschaften.


Sprache Deutsch und Italienisch
Virtuelle Referentin Dora Lardelli, Kunsthistorikerin
Organisiert von Verein Segantini Maloja
www.segantini.org

 


Vorstellung des Studienprojekts Florio Soglio

Wer war Shakespeare? Darüber streiten sich viele Literaturhistoriker*innen. Eine sehr interessante These wird von der Studiengruppe Florio Soglio aufgeworfen: Könnten Michelangelo und John Florio zu den Werken des bekanntesten Theaterautors Englands beigetragen haben? Patrik Giovanoli stellt das Projekt und seine Sommerveranstaltungen vor, die sich um Lady Jane Grey, die Königin für neun Tage, drehen werden.


Organisation Gruppo di progetto Florio-Soglio
www.florio-soglio.ch

 

Biennale Bregaglia
Gegenwartskunst im Bergell: Rückblick und Ausblick

Wir freuen uns, auf vergangene Ausstellungen zurückzublicken, und wagen einen ersten Blick auf die erste Biennale Bregaglia, die voraussichtlich am 6. / 7. Juni beginnt.


Sprache Deutsch und Italienisch
Referate Sarah Wiesendanger (Zürich) und Francine Bernasconi (Morcote), Kunsthistorikerinnen und kuratorische Assistentinnen der Biennale Bregaglia 2020. Sowie Davide Fogliada, Präsident Progetti d'arte in Val Bregaglia.
Organisiert von Progetti d'arte in Val Bregaglia
www.biennale-bregaglia.ch

 

Biennale Bregaglia 2020
Architektur und Geschichte von Lan Müraia und Nossa Dona

In den letzten Jahren etablierte sich das Bergell mit Ausstellungen wie «Arte Hotel Bregaglia», «Video Arte Palazzo Castelmur», «Arte Albigna»  oder «Arte Castasegna» als Ort, an dem zeitgenössisches Kunstschaffen auf eindrückliche Landschaften und eine reiche Geschichte trifft. Dieses Jahr heisst die Veranstaltung neu Biennale Bregaglia und wird an der Porta oberhalb von Promontogno stattfinden. Auf einer virtuellen Führung zur Geschichte und Architektur der Lan Müraia und Nossa Dona stellen wir Ihnen den Austragungsort der Biennale Bregaglia 2020 vor, die am 6./7. Juni beginnen soll.


Sprache Deutsch und Italienisch
Virtuelle Führung Frederica Eichelberg (Bondo) und Francine Bernasconi (Morcote)
Organisiert von Progetti d'arte in Val Bregaglia
www.biennale-bregaglia.ch

 

KulturGasthaus Pontisella
«Ritrovato» von Rolf Bienentreu

Rolf Bienentreu plante «Ritrovato», in Anlehnung an Marcel Prousts «Le Temps Retrouvé», aber auch ein Wiederfinden nach ein paar Jahren der künstlerischen Abwesenheit, eben ritrovato. Unterlegt mit Musik von Florent Baugnet.


Sprache Deutsch und Italienisch
Organisiert von KulturGasthaus Pontisella, Stampa
www.pontisella-stampa.ch

 

 

 

 



 

Ort Lan Müraia e Nossa Dona, Promontogno
Treffpunkt 13.45 an der Haltestelle «Promontogno Posta»
Zeit 13.45 – 16.15 Uhr, Laufzeit 50 min.
Sprache Deutsch und Italienisch
Führung Sara Wiesendanger (Zürich) und Francine Bernasconi (Morcote),
Kunsthistorikerinnen und Kuratorinnen der Biennale Bregaglia 2020;
Max. 20 Teilnehmer*innen pro Gruppe
Ausrüstung Die Führungen finden unter freiem Himmel,
auf Bergpfaden und bei jedem Wetter statt.
Es wird empfohlen, feste Schuhe zu tragen.
Organisiert von Progetti d'arte in Val Bregaglia
Wir bitten um Anmeldung.
www.biennale-bregaglia.ch

Bergell Newsletter

Aktuelle Angebote, exklusive Tipps und vieles mehr!

Anmelden

Mit Ihrem Besuch auf www.bregaglia.ch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern.