Back

Villa Garbald

An der Hauptstrasse von Castasegna liegt die bezaubernde Villa Garbald...

...1863-64 nach Plänen von Gottfried Semper erbaut und 2004 mit dem Turm Roccolo von Miller & Maranta ergänzt.

Die Villa Garbald – Sempers einziger Bau südlich der Alpen – wurde im Frühling 1864 vom Ehepaar Garbald bezogen und bis 1958 von den kinderlosen Nachkommen bewohnt. Seit 1958 sind die Villa und der reiche kulturelle Nachlass der Familie im Besitz der Fondazione Garbald.

Wie kommt es, dass der berühmte Gottfried Semper den Bauauftrag für eine Villa im Grenzdorf Castasegna erhält? Wer waren die Auftraggeber Agostino und Johanna Garbald-Gredig, die unter dem Pseudonym Silvia Andrea eine bekannte Schriftstellerin war? Wollen Sie Andrea Garbald kennen lernen? Den durch ein Familienbild der Giacomettis weltweit bekannt gewordenen ersten Bergeller Fotografen?
Und was passiert heute in der um den markanten Turm der Architekten Miller & Maranta erweiterten Villa Garbald?

Führungen bis Ende Mai jeden Donnerstag um 15.00 Uhr, vom 3. Juni bis 28. Oktober, jeden Samstag um 15.00 Uhr
Kosten CHF 8.- pro Person
Sprache Deutsch und Italienisch
Anmeldung erwünscht, Tel. +41 81 838 15 15
Aktuelle Kunsteinrichtung Hans Danuser, Blumen für Andrea.

Newsletter abonnieren

Angebote, Tipps und vieles mehr!