Albigna Stausee

E-Mail Drucken

Eine Perle des Bergells

AlbignaEinfach atemberaubend: das Panorama von der Albigna Staumauer Richtung Bergell!



Die Staumauer wurde 1955-59 vom Elektrizitätswerk der Stadt Zürich errichtet. Im Stausee spiegeln sich die hohen Granitberge. Die 115 m hohe und 759 m lange Staumauer dient nicht nur der Energiegewinnung, sondern bietet bei starken Regenfällen auch Sicherheit vor Überschwemmungen. Bei einer Führung kann man in die dicken Mauern blicken und erfährt, was sich in diesem enormen Bauwerk verbirgt. Nicht weit von der Mauer entfernt, nur 45 min zu Fuss, befindet sich die Albignahütte.

Man kann den Albignasee auf einem anstrengenden aber interessanten Fussweg erreichen, oder schneller und bequemer mit der Seilbahn ab Pranzaira. Der Höhenunterschied zwischen der Berg- und der Talstation beträgt ca. 900 m. Während der 15 Minuten dauernden Fahrt kann man den Blick auf das Bergell geniessen und beim Überqueren einer tiefen Schlucht erlebt man einen weiteren atemberaubenden Moment. 

Datum und Offnungszeiten:
Die Seilbahn Albigna wird in den nächsten zwei Jahren (2015/2016) umgebaut und neu erstellt. Deshalb wird der Sommerbetrieb 2016 wie folgend stattfinden:

Offnungszeiten-Datum-Preise 2016 Seilbahn Pranzaira-Albigna

Preise:
Erwachsene hin und zurück 22.-CHF, nur hinauf 15.-CHF, von 7 bis 16 Jahre hin und zurück 12.-CHF, nur hinauf 8.-CHF, für Kinder unter 6 Jahren gratis.

Geführte Führungen :
Jeden Dienstag, ab Mitte Juli bis Mitte Oktober. Treffpunkt um 09.00 Uhr bei der Talstation der Seilbahn. Dauer: ca. 2 Stunden. Anmeldungen bis am Vortag. Mind. Teilnehmerzahl 6 Personen, max. Teilnehmerzahl 16 Personen. Preise: ohne Seilbahn, Erw. 12.- CHF, Kinder 6.- CHF (bis 6 J., gratis).

svizzera-albigna

Weitere Informationen und Reservationen:
ewz
Bergeller Kraftwerke
Betriebsleitung
7603 Vicosoprano
Tel.: +41 (0)58 319 64 14

Diesen Artikel weiterempfehlen